Öffentliches Verfahrensverzeichnis

Stand: 01/2014

Das BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) schreibt im §4g vor, dass der Beauftragte für den Datenschutz jedermann in geeigneter Weise die folgenden Angaben entsprechend §4e verfügbar zu machen hat:

1. Name oder Firma der verantwortlichen Stelle

Headhunter100 GmbH

2. Geschäftsleitung

Geschäftsführer:

Oliver Badura

Beauftragter Leiter der Datenverarbeitung:
Sascha Klesius

3. Anschrift der verantwortlichen Stelle

Headhunter100 GmbH
Berner Str. 49
60437 Frankfurt am Main
Deutschland

URL: http://www.headhunter100.com
E-Mail: info@headhunter100.com

4. Zweckbestimmung der Datenerhebung, -verarbeitung oder -nutzung

Gegenstand des Unternehmens ist die Betreibung eines Job- und Karriereportals im Internet. Der Kunde hat die Möglichkeit, sich anzumelden, einen Lebenslauf zu erstellen und innerhalb des Portals nach Informationen zum Umgang mit dem Personalberater zu suchen. Die Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung erfolgt nur zur Ausübung der oben genannten Zwecke.

5. Beschreibung der betroffenen Personengruppen und der diesbezüglichen Daten oder Datenkategorien

  • Daten von Mitgliedern (registrierte Benutzer): Personenbezogene Daten, z.B. E-Mail-Adresse, Geschlecht, Geburtsdatum, PLZ, Wohnort, Berufserfahrung, Ausbildung, Fähigkeiten, Wunschjob, Daten zur Abrechnung etc.
  • Daten von Personalberatern und Personalchefs: Adressdaten, Kontaktdaten, Daten zur Abrechnung.
  • Daten von Kooperationspartnern, Geschäftspartnern: Adressdaten, Kontaktdaten, Daten zur Abrechnung.
  • Daten von Mitarbeitern, Bewerbern: Personaldaten zur Personalverwaltung,- steuerung und -abrechnung.

6. Empfänger oder Kategorien von Empfängern, denen die Daten mitgeteilt werden können

  • Öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften.
  • Externer Auftragnehmer (Dienstleistungsunternehmen) entsprechend §11 BDSG.
  • Interne Stellen, die an der Ausführung der jeweiligen Geschäftsprozesse beteiligt sind.
  • Weitere externe Stellen, wie z.B. Kreditinstitute (Provisionszahlungen).

7. Regelfristen für die Löschung der Daten

Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn die unter (4.) genannten Zwecke wegfallen.

8. Geplante Datenübermittlung an Drittstaaten

Eine Übermittlung an Drittstaaten ist nicht geplant.

9. Allgemeine Beschreibung, die es ermöglicht, vorläufig zu beurteilen, ob die Maßnahmen nach §9 zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung angemessen sind

Wir setzen technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um durch uns verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert. Im Detail bedeutet dies, dass wir datenschutzrelevante Angaben auf gesicherten Systemen (bevorzugt in Deutschland) speichern. Der Zugriff darauf ist nur wenigen befugten Personen möglich, die mit der technischen oder redaktionellen Betreuung der Systeme befasst sind. Eine Garantie, dass alle Daten ausschließlich in Deutschland gespeichert werden, kann Headhunter100 GmbH nicht geben, da dies Sache der von Headhunter100 GmbH beauftragten Drittanbieter ist.

Headhunter100